Endlich schmerzfrei!

Mit einer minimal-invasive Lösung zur Beseitigung von Rücken- und Ischiasschmerzen. Das neuartige Behandlungskonzept Disc-FX stellt eine echte Alternative zur offenen Wirbelsäulenchirurgie dar und ist in vielen Fällen die beste Lösung für eine Behandlung bei Bandscheibenvorfällen mit minimalen Schmerzen und schneller Heilung.

Früher sind Patienten mit Bandscheibenvorfällen meist konservativ behandelt worden, in Form von Ruhe, Medikamenten, Injektionen (Einspritzungen) und/oder physikalischer Therapie. Leider hat das nicht immer die gewünschten Ergebnisse erbracht. Oft blieben dann nur zwei wenig attraktive Möglichkeiten: Mit den Beschwerden zu leben oder sich einer größeren Wirbelsäulenoperation zu unterziehen. Das innovative Behandlungskonzept Disc-FX liefert dazu eine echte Alternative.

Es ist ein minimal-invasives Behandlungskonzept, das nur eine geringe Belastung für den Patienten darstellt und zum Ziel hat, die Bandscheibe vom inneren Druck zu entlasten und damit den Patienten von seinen Schmerzsymptomen zu befreien.

DiscFix1

Das Verfahren kommt mit einem kleinen Hautschnitt aus, über den eine Punktionsnadel in die erkrankte Bandscheibe eingebracht wird. Die patentierte Disc-FX-Radiohochfrequenzsonde, genannt „Trigger-Flex“, wird durch den Arbeitskanal an die Bandscheibe geführt, um erkranktes Gewebe zu behandeln und präzise zu entfernen. Mit speziellen Fasszangen können zudem Bandscheibenstückchen entfernt werden. Zum Schluss wird das ganze Disc-FX-System wieder entfernt und der Hautschnitt mit einem Pflaster versorgt.

DiscFix2

Das Verfahren kann ambulant oder stationär durchgeführt werden und gewöhnlich kann der Patient im Anschluss rasch wieder körperliche Aktivitäten aufnehmen und in seine Arbeit zurückkehren.

Vorteile des Disc-FX-Konzeptes:

• Minimal-invasives Verfahren
• Kleinster Schnitt
• Schnell
• Vielfache Behandlungsmöglichkeiten
• Zielgerichteter Zugang
• Möglichkeit der Behandlung von mehreren erkrankten Bandscheiben
• Schnelle Schmerzfreiheit
• Frühere Aufnahme der gewohnten Tätigkeiten

Welcher Patient ist für das Disc-FX-Konzept geeignet?

Patienten mit symptomatischen, nicht sequestrierten Bandscheibenvorfällen, die auf keinerlei konservative Behandlung reagiert haben, profitieren von dem Disc-FX-Konzept. Das Disc-FX-Konzept ist nicht erfolgreich einsetzbar bei fortgeschrittener degenerativ, das heißt altersbedingter Verschleißerkrankung der Bandscheibe oder Brüchen der Wirbelkörper.

Dr. Ismail ist spezialisiert auf minimal-invasive Operationstechniken an der Wirbelsäule und beherrscht auch dieses neuartige Verfahren. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns im WZMO und Dr. Ismail prüft gerne, ob Sie ein geeigneter Patient für dieses Verfahren sind und berät Sie eingehend über die speziell für Sie passenden Behandlungsmöglichkeiten.