Bandscheibenvorfall Halswirbelsäule

Bandscheibenvorfälle im Bereich der Halswirbelsäule können Nervenwurzeln einklemmen und als Folge Schmerzen im Arm, Gefühlsstörungen oder Lähmungen verursachen. Gangstörungen und andere schwerwiegende neurologische Funktionsstörungen treten dann auf, wenn durch den Bandscheibenvorfall das Rückenmark bedrängt wird (Myelopathie). Je nach Symptomatik und Lokalisation des Bandscheibenvorfalls kommen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in Betracht: mikrochirurgische Operationen, Bandscheibenersatzoperationen, invasive Schmerztherapie