Schnellender Finger / Daumen (Tendovaginosis stenosans)

Bei einer Einengung der Sehnenscheide und/oder einer Verdickung der Sehnen können die Sehnen nicht mehr frei gleiten. Der verdickte Sehnenanteil bleibt vor der Engstelle der Sehnenscheide hängen und rutscht dann mit einem oft schmerzhaften Schnappen durch die Engstelle.

Behandlung des Schnappfingers

Solange noch kein eigentliches Schnappen besteht oder das Schnappen noch nicht stark ausgeprägt ist, kann ein konservativer Behandlungsversuch unternommen werden. Hierbei kommen lokal abschwellende Maßnahmen und entzündungshemmende Medikamente sowie Kortisoninjektionen in die Sehnenscheide zur Anwendung.

Führt die konservative Behandlung nicht zum Erfolg, bei langen Verläufen, bei einem ausgeprägten Schnappen sowie bei Blockade eines Fingers in Beuge- oder Streckstellung, bedarf es jedoch der Operation. Der Eingriff erfolgt in der Regel ambulant in örtlicher Betäubung der Hand. Die Engstelle wird dann in Längsrichtung komplett gespalten.