Hydrogel-Stifte richten Bandscheibe wieder auf

Neurochirurg Dr. Samer Ismail vom WZMO

Millionen Menschen leiden täglich unter Rückenschmerzen. Neue Therapien versprechen eine deutliche Linderung der Schmerzen ohne klassische OP. Im Rücken Plus Magazin berichtet Neurochirurg Dr. Samer Ismail vom WZMO von seinen Erfolgen mit einer Implantat-Behandlung. Per Kanüle und unter Röntgenkontrolle werden 1-2 winzige Stifte aus Hydrogel in dem ausgetrockneten Gallertkern der Bandscheibe platziert. Die Gel-Stifte saugen sich in kurzer Zeit mit Gewebeflüssigkeit voll und quellen um das Zehnfache auf. Die Bandscheibe kann wieder als Puffer arbeiten und durch die Polsterung löst sich der Druck auf die Nerven – die Schmerzen verschwinden. Der Eingriff geschieht unter örtlicher Betäubung und dauert maximal 30 Minuten.

Für wen sich diese Methode eignet und weitere Informationen zu den neuen Therapie-Verfahren können Sie im kompletten Artikel lesen, den Sie hier als PDF zum Download finden.