Herzlich Willkommen

Kontakt 089 4141 434-64

orthopaedie-zweitmeinung

Herzlich Willkommen

Kontakt 089 4141 434-64

Facettensyndrom

Facettensyndrom – Was ist das genau?

Ein Facettensyndrom tritt an den Gelenken auf, die sich zwischen den einzelnen Wirbelkörpern befinden. Prinzipiell ist es eine Verschleißerscheinung, die auch als Wirbelgelenkarthrose bezeichnet wird. Tritt das Facettensyndrom im Bereich der Lendenwirbelsäule auf, so handelt es sich um ein lumbales Facettensyndrom. Doch, was ist eigentlich ein Facettengelenk?

Facettengelenke sind die kleinen Wirbelgelenke, welche eine wichtige Funktion als Bindeglied im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule darstellen. Die Verbindung erfolgt an den Gelenkfortsätzen zweier Wirbelkörper. Bei einem Facettensyndrom kommt es, aufgrund einer Abnutzung der Bandscheiben mit Höhenminderung, zur Verringerung des Abstandes zwischen den einzelnen Gelenkkörpern. Die Folge können erhöhter Verschleiß der Gelenke mit Arthrose oder beispielsweise eine erhöhte Produktion von Gelenkflüssigkeit sein, die zu Zysten an den Facettengelenken führen kann.

Benötigen Sie eine persönliche Beratung?

Die Spezialisten am Orthopädiezentrum München Ost sind gerne für eine ärztliche Beratung bereit, profitieren Sie von unserem großen Erfahrungsschatz auf dem Fachgebiet der Orthopädie und vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns!

KONTAKT 089 4141 434-64
  • Verschleißerscheinungen, welche im Bereich der Wirbelgelenke auftreten, sind eine der Hauptursachen für ein Facettengelenksydrom. Es gibt aber noch andere Auslöser, welche ein Facettensyndrom bedingen können, wie etwa:

    Eine genetische Disposition ist bei einem Facettensyndrom sehr selten und auch Tumore stecken nur in sehr wenigen Fällen dahinter. Wichtig ist, dass die Diagnose bei einem Facettensyndrom äußerst gründlich ausgeführt wird, um andere Erkrankungen ausschließen zu können.

Termin online buchenDoctolib