Schulter - Erkrankungen - Orthopädie Zentrum München Ost - Banner

Rotatorenmanschette

Muskelgruppe um das Schultergelenk

Die Rotatorenmanschette besteht aus Sehnen, die vom Schulterblatt zum Oberarmkopf ziehen. Diese bewegen den Arm zur Seite und nach oben und drehen ihn nach außen und innen. Durch einen Unfall oder Verschleiß kann es zu einem Riss/Ruptur einer oder mehrerer Sehnen kommen. Die Häufigkeit der Rotatorenmanschettenrisse steigt mit zunehmendem Alter. Hierbei stehen Schmerzen und zum Teil eine erhebliche Kraftminderung im Vordergrund.