Informationen zum Coronavirus für Patientinnen und Patienten

Weitere Informationen

Schulterchirurgie

Schulterchirurgie in München

In der minimalinvasiven / arthroskopischen Schulterchirurgie können nun durch neue Stichtechniken und Verankerungssysteme (Doppel-Reihen-Verankerung) die Ausreißkräfte verbessert werden. Dadurch kann die genähte Sehne am Knochen besser einheilen. Eine frühere postoperative Mobilisierung der Schulter und kürzere Heilungsverläufe sind die Folge.

z. B . Nervus ulnaris-Syndrom:

Hier kann mit einem minimal-invasiven Eingriff den Nerv freigelegt werden.

z.B. Ellenbogenarthrose:

Bei arthrosebedingter Versteifung des Ellenbogens kann mittels eines minimal-invasiven Eingriffs die Fehlstellung des Gelenks reduziert und die Motorik wieder verbessert werden.

z.B. Tennisarmoperation:

Die für den Tennisarm oder Tennisellenbogen ursächlichen Spannungen können nun minimal-invasiv beseitigt und die Beschwerden so gelindert werden.

Benötigen Sie eine persönliche Beratung?

Die Spezialisten am Orthopädiezentrum München Ost sind gerne für eine ärztliche Beratung bereit, profitieren Sie von unserem großen Erfahrungsschatz auf dem Fachgebiet der Orthopädie und vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns!

KONTAKT 089 4141 434-64
Termin online buchenDoctolib